Homepage
Neue Beiträge
Merran Bundschuh
von: Lazarus 14. Sep 2017, 01:10 zum letzten Beitrag 14. Sep 2017, 01:10

THE Choice
von: Odeonnight 12. Sep 2017, 19:39 zum letzten Beitrag 12. Sep 2017, 19:39

Подскажите самый выгодный кэшбэк на Aliexpress ?
von: Petrcrelry 31. Aug 2017, 03:02 zum letzten Beitrag 31. Aug 2017, 03:02

Suche
  

Mönch-effektiv

Charaktere nach DnD 3.5

Mönch-effektiv

Beitragvon Meph » 4. Jan 2012, 11:23

ja suche eigtl. schon länger ein Mönchkonzept, dass auch gut spielbar ist.

Eine gute Magiedefensive hat er ja schon von haus aus. Aber um Ihn einigermaßen überlebensfähig zu machen.
Dabei fällt sehr auf, dass die RK sehr niedrig bleibt.
Mit Magie kann man da natürlich was machen, aber mir gings darum ein Konzept ohne Magie zu erstellen.

Vielleicht habt ihr da noch ein paar gute Ideen. :D

bis jetzt fällt mir nur defens. kampfweise ein, was aber natürlich zu gaaanz beschissenen Angriffswürfen führt.
Ansonsten bleibt nur ne rüstung anzulegen...
Meph
Forum Admin
 
Beiträge: 307
Registriert: 06.2010
Geschlecht:

Re: Mönch-effektiv

Beitragvon Xewarius » 5. Jan 2012, 03:11

monk ist in etwa wie ein roque von kampfverhalten, bloß das da kein sneak kommt -.-
man kann versuchen über grapple zu gehen.
neben bei: imp disarm auf lvl6 finde ich schwachsinn. zumindest unarmed.
gibt es ein feat der es erlaubt dex statt str auf grapple zu kriegen?
und den wis bonus auf RK ist im besten fall gleich einer chain shirts.
also in allen deutlich schlechter als roque, zumindest vom kampf her.
der monk hat eher durch seine spezials außerhalb des kampfes große bonis.
und erst ab lvl13/14 kommt spell res und todes-markierung.
Xewarius
 
Beiträge: 244
Registriert: 08.2010
Geschlecht:

Re: Mönch-effektiv

Beitragvon Meph » 5. Jan 2012, 13:54

Ja deshalb Mönch/kleriker oder Mönch/Sorceror funktioniert super. Durch die buffs kann man auch im Nahkanmpf stehen.

Wenn man ohne Magie was machen möchte kommt man nicht daran vorbei GE un WE Hoch zu pushen. Und selbst dann hinkt man nem Rouge in Ac hinterher :D
bzw. wenn man voll auf GE setzt bleibt stärke unten--> grapple sinkt schaden sinkt....
Um Sunning fist richtig nutzen zu können brauch man auch hohe WE und Talente. Außerdembrauch man viele mönchlvl sonst hat man zuwenig anwendungen.
Also bis jetzt sehe ich nur etwas "mönchartiges" zu machen bei dem man sehr hohe attribute hat, Das TOB benutzen kann oder den mönch einfach als "Dip" für ein bischen flair und paar mönchfähigkeiten benutzt.
Meph
Forum Admin
 
Beiträge: 307
Registriert: 06.2010
Geschlecht:

Re: Mönch-effektiv

Beitragvon Lazarus » 5. Jan 2012, 15:01

ich hab mich bisher von der klasse mönch ferngehalten.
ich kenn barteks versuche nen monk zu bauen, aber bisher gibts da nicht ansatz weisse nen gutes konzept. meistens sag ich immmer : spiel lieber nen fighter hast mehr von ;)

außer man startet mit point by 100 und hat überall ne 18 drin dann geht der monk ^^
Lazarus
 
Beiträge: 143
Registriert: 06.2010
Geschlecht:

Re: Mönch-effektiv

Beitragvon Xewarius » 6. Jan 2012, 03:38

aja,
monk in der gruppe ist eher luxus als kampfnützlich.
finde d&d macher hätten wenigsten vollen GAB der Klasse geben können.

im kampf kann man mit dem monk nur auf die weicheren fernkämpfer oder magier gehen.
direkter angriff auf die krieger/haudraufs gleicht eher einem suicide

damals als ich mein ersten monk machte mit den geilen array vom rafa (eingesetzt wars: 16 14 14 12 16 10)
und 9k startgold auf lvl5 und damit gekaufte amu und ring mit je +1 auf ac
stand ich da mit RK18 und Angriff +7 (mit dem feat wpn.focus unarmed strike) und 38TP


und erst da war er pasabel

den monk machen einfach die saves immunitäten geschwindkeit , also die spezials aus, als der kampfaspekt

nimmt man sorc rein muss man zusätzlich cha steigern
mit wiz hat man das problem nicht so viele sprüche casten zu können

und wenn man ein grappler machen wollte, würde ich eher einen fighter nehmen der volle GAB kriegt mit 10TP und ner rüsi


das einzigste was machen noch versuchen könnte ist auf die prestige sacred fist zu gehen,
aber da fragt man sich, wozu, und ob es alternative besseres gibt.

ergo: als 5.mann mit guten startwerten erst spielbar, wenn die gruppe nicht mehr kampfaspekt braucht.

als agent ist der monk ganz gut^^
Xewarius
 
Beiträge: 244
Registriert: 08.2010
Geschlecht:

Re: Mönch-effektiv

Beitragvon Odeonnight » 6. Jan 2012, 11:55

naja ist klar das der Mönch keinen übergroßen Schadensoutput macht, dafür hat man Barbaren oder Kämpfer
man muss den Mönch als das ansehen was er ist ein Skillchar mit bestimmten eigenschaften , die es auszunutzen gilt
man kann so viel basteln wie man will, eine angemessene RK wird er nie haben
denn spätestens auf den hohen stufen, versagt auch das Magie ( Shield/Mage Armor ) prinzip während eine Ritterrüstung und ein Shild immer Schild bleiben oder gebufft werden könne
Odeonnight
 
Beiträge: 324
Registriert: 06.2010
Geschlecht:

Re: Mönch-effektiv

Beitragvon Meph » 6. Jan 2012, 14:33

tja...hatte irgendwie gehofft ich hätte einen aspekt übersehen.. :D

Anonsten bleibt nur kombinieren...kombinieren...ist nur dann immer noch die frage welche rolle man überhaupt ausfüllt^^
Meph
Forum Admin
 
Beiträge: 307
Registriert: 06.2010
Geschlecht:


Zurück zu "DnD 3.5"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron